Insektenwiesen – Flächen nun durch KSJ beschildert

Der Kommunalservice Jena hat gemeinsam mit dem Fachdienst Umweltschutz und dem Dezernat 3 der Stadtverwaltung Jena potenzielle Blühwiesenflächen mit einer Gesamtgröße rund 6.0 ha zusammengestellt und kürzlich auch durch Schilder gekennzeichnet.

Insektenwiesen – Schilder durch KSJ gestellt Die Flächen befinden sich Am Erlkönig, Burgau/Lobedaer Str., Wiesenstraße, Lobeda Auffahrt Stadteinwärts, Marienenwäldchen sowie auf dem Lobdeburgtunnel und wurden bereits mit entsprechender Beschilderung – wie auf dem Foto - für Autofahrer und Fußgänger gekennzeichnet.

Welche Arbeitsschritte folgen:

  • Die Flächen müssen entsprechend vorbereitet werden.
  • Das beinhaltet ein Aufbrechen des Bodens für welche landwirtschaftliche Technik erforderlich ist.
    Diese Arbeiten erfolgen im Frühjahr 2022 zunächst für 2 der oben genannten Flächen um erste Erfahrungen mit der bereits ausgewählten Saatgutmischung zu sammeln. Wichtig hierbei ist, dass eine entsprechende Artenvielfalt an Blühpflanzen entsteht. Darum begleitet das Umweltamt und ein Landwirt die Entwicklung dieser Flächen. Weitere Flächen werden dann ggf. analog bearbeitet.
  • Dies beinhaltet u. a. die Überwachung eines Mahdregimes, die Beratung zur Auswahl geeigneter Blühpflanzen sowie die Bewässerung der Saatgutes.
Pflege:

  • Je 1 Mahdgang auf 80% der ausgezeichneten Flächen sind im Jahr vorgesehen. Die Mahd erfolgt durch den KSJ mit Hilfe eines Schlegelmähers.
  • Erfahrungsgemäß ist auch das Wässern, vor Allem bei trockenem Wetter im ersten Jahr erforderlich“

 

↑ nach oben

Kontaktdaten
Städtische Grünanlagen
Vor dem Neutor 7(Zu Fuß: vom Paradies-Bhf. oder ehem. Paradies-Bhf.; Anfahrt: Kahlaische Straße über Bahnschienen)

Tel. (03641) 4989-652
Fax (03641) 4989-659
E-Mail: gruenanlagen-ksj@jena.de