Gestattung zum Anlegen einer Grundstückszufahrt

Die meisten Bürger hegen den Wunsch ihr Grundstück bzw. ihre Grundstücke mit dem Auto anfahren zu können. Wenn das Grundstück an eine öffentliche Straße oder einen öffentlichen Weg grenzt, ist häufig eine Erlaubnis durch den Baulastträger (Straßenverwaltung als Straßenbaubehörde) notwendig.

Liegt das Grundstück außerhalb

der zur Erschließung der anliegenden Grundstücke bestimmten Ortsdurchfahrt, ist die Grundstückszufahrt Sondernutzung (§§ 18, 22 Thüringer Straßengesetz).

Liegt das Grundstück innerhalb der Ortslage

und an einer zum Anbau freigegebenen Straße, ist meist ein Umbau der öffentlichen Straßenverkehrsanlagen notwendig, weil zum einen der Bordstein abgesenkt werden muss und/oder zum anderen die vorhandene Befestigung in Art und Stärke nicht dauerhaft zum Überfahren geeignet ist.

In all diesen Fällen ist ein schriftlicher Antrag unter Beifügung eines aussagekräftigen Lageplanes beim zuständigen Bearbeiter zu stellen.

Ihre Ansprechpartner

Bereich Name Durchwahl E-Mail
Stadtgebiet NORD 4989-167 tiefbau-stadtraum@jena.de
Stadtgebiet MITTE 4989-166 tiefbau-stadtraum@jena.de
Stadtgebiet SÜD 4989-169 tiefbau-stadtraum@jena.de

Die Zuständigkeitsbereiche NORD, MITTE und SÜD sind unter Downloads dargestellt.
Wenden Sie sich im Zweifelsfall oder bei Fragen an unsere Mitarbeiter. Wir kommen auch gern vor Ort.

Unterlagen

Rechtsgrundlagen

↑ nach oben

Bordabsenkung an einer Grundstückseinfahrt
Links zum Thema
Verwaltungskostensatzung (Stadt Jena)
Downloads
Zuständigkeitsbereiche Straßenverwaltung (2.3 MB)
Kontaktdaten
Kommunalservice Jena -
Straßenverwaltung
Löbstedter Str. 68 07749 Jena

Tel. (03641) 4989-160
Fax: (03641) 4989-189

E-Mail: tiefbau-stadtraum@jena.deoderKontaktformular KSJ Tiefbau und Stadtraum
Formulare zum Thema
Info zum Formularserver
Antrag auf Gestattung des Anlegens einer Grundstücksein- und -ausfahrt