PVC-Abfälle

Annahme von PVC-Fenstern, PVC-Türen und PVC-Rollläden

Auf dem Wertstoffhof in der Löbstedter Str. 56 können seit dem 01.08.2019 kostenfrei o.g. PVC-Abfälle abgegeben werden.
Dabei gibt es Einschränkungen/Ausschlüsse, welche nachfolgend benannt und unter Downloads dargestellt sind.
Die ausgeschlossenen Abfälle werden kostenpflichtig als Baustellenabfälle angenommen.

Annahmekriterien

Folgende Annahmekriterien sind bei der kostenfreien PVC-Anlieferung zu beachten:

Rahmen und Flügel von Fenstern
können inklusive
  • Beschläge, Metallteile, Verstärkungseisen –kern, Gummidichtungen
  • Glas
  • Anhaftungen von Putzresten bzw. Montageschaum angeliefert werden.
Rollladenpanzer müssen
  • ohne Welle, ohne Gurt angeliefert werden.
Türen können
  • inkl. Glas, müssen aber ohne Füllung (Türblatt), da diese z.T. aus anderen Kunststoffen besteht, angeliefert werden.
Das Material kann vorgebrochen sein, aber es muss erkennbar sein, dass es sich um Fenster- oder Türprofile handelt.

Die Nichteinhaltung der o.g. Annahmekriterien ermöglicht keine kostenfreie Annahme der PVC Abfälle. Der Abfall wird in diesem Fall, als kostenpflichtiger Abfall (Baustellenabfall) angenommen.

Weitere Beispiele, für die, von der kostenfreien Annahme ausgeschlossen Materialien sind:

  • Materialien aus Brandschäden
  • Fensterbänke mit Papierfolie
  • Holzfenster und Holzrollladen
  • Holzfenster mit Weich-PVC-Ummantelung ("DDR Plaste-Fenster")
  • PVC-Fenster und -Profile mit Glasfasermaterial
  • siehe auch Bilder für ausgeschlossene Materialien unter Downloads

 

↑ nach oben

oranger Container mit PVC-Fenstern auf dem Wertstoffhof
Downloads
Bsp. von der kostenfreien Annahme ausgeschlossene Materialien (1.1 MB)
Kontaktdaten
Wertstoffhof Löbstedter Straße
Löbstedter Str. 56Tel. (03641) 4989-500

Öffnungszeiten   vom 1. April bis 26. Okt. 2019
Montag                    8:00 - 19:00 Uhr
Dienstag - Freitag   8:00 - 18:00 Uhr
Samstag                 8:00 - 17:00 Uhr
(Bitte Ausnahmen/Feiertagsregelungen beachten!)